Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Inhalt

1.    Geltungsbereich    
2.    Ergänzende Bestimmungen
3.    Allgemeines: Eintrittspreise, Öffnungszeiten und Zutritt    
4.    Eintritte
5.    Gutscheine
6.    Kurse
7.    Massagen
8.    Gastronomie    
9.    Wertsachen
10.    Verhalten der Gäste    
11.    Bewilligungspflicht    
12.    Rechts- und Sachgewährleistung / Garantien    
13.    Haftung/Versicherung
14.    Datenschutz    
15.    Zuwiderhandlungen    
16.    Anwendbares Recht und Gerichtsstand

 

1.    Geltungsbereich


Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für sämtliche Rechtsverhältnisse, die durch Gäste online oder vor Ort mit der Ägeribad AG begründet werden und die Erbringung von Dienstleistungen aller Art durch die Ägeribad AG, namentlich die Nutzung der Anlage, das Tätigen von Reservationen und den Kauf von Produkten wie Eintritte, Abonnemente oder Gutscheine der Ägeribad AG. Mit dem Bezug von Leistungen oder Produkten akzeptiert der Gast die gültigen AGB. Die Ägeribad AG behält sich das Recht vor, diese bei Bedarf jederzeit zu ändern. Die aktuell gültigen AGB sind jederzeit unter www.ägeribad.ch einsehbar.
Die vorliegenden AGB gelten nicht für die Nutzung der Aussenanlage (Aussenparkplatz, Rasenfläche, Beach-Volleyballanlage, Spielplatz, Tischtennisanlage, Sprungturm, Garderobe mit Aussenzugang, etc.), welche durch die Einwohnergemeinde Oberägeri betrieben und unterhalten wird. Diese trägt auch die Werkeigentümerhaftung (Art. 58 OR). Die AGB finden jedoch Anwendung, soweit bei der Benutzung der Aussenanlage Dienstleistungen der Ägeribad AG bezogen werden (Vermietung von Liegestühlen und Sonnenschirmen etc., Restaurantbetrieb, Shop, WLAN, Seerettung, etc.).

 

2.    Ergänzende Bestimmungen
Soweit die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen keine Bestimmungen enthalten, gelten die Datenschutzerklärung der Ägeribad und die konkreten Anweisungen des Personals. Die entsprechenden Dokumente sind jederzeit unter www.ägeribad.ch einsehbar.



3.    Allgemeines: Eintrittspreise, Öffnungszeiten und Zutritt

3.1    Eintrittspreise
Die aktuellen Eintrittspreise, Kurskosten und weiteren Preise sind auf der Webseite www.aegeribad.ch publiziert. Es gilt die separate Preisliste.

3.2    Öffnungszeiten
Die Öffnungszeiten sind auf der Internetseite www.aegeribad.ch tagesaktuell publiziert. Bei Änderungen der Öffnungszeiten oder vorübergehender oder definitiver Schliessung oder Teilschliessung eines oder mehrerer Bereiche (infolge Revision, Unterhalts- und Bauarbeiten, speziellen Events / Anlässen) oder Einschränkung der Nutzung auf eine bestimmte Nutzergruppe besteht keinerlei Anspruch auf Rückerstattung der Eintrittspreise oder Schadenersatz.
Das Betreten und Benutzen der Anlagen ausserhalb der Öffnungszeiten ist, ohne abweichende individuelle Vereinbarung mit dem Ägeribad, ausdrücklich untersagt.
Für Öffnungszeiten, welche in Suchmaschinen oder auf anderen Webseiten abgebildet werden, übernimmt das Ägeribad keine Haftung.

3.3    Zutritt
Der Zutritt zur Ägeribad AG kann nicht gestattet werden für:
a)    Personen mit offenen Wunden, mangelhafter Körperhygiene oder ansteckenden Krankheiten
b)    Personen, die sich selbst oder andere Gäste gefährden (bspw. alkoholisierte Gäste)
c)    Tiere
d)    Personen unter 10 Jahren oder Nichtschwimmer ohne Begleitperson im Alter von mindestens 16 Jahren
e)    Personen unter 16 Jahren für den Saunabereich
f)    Personen, welche vom Areal weggewiesen oder denen ein Hausverbot erteilt wurde für die Dauer des Verbotes

3.4    Altersbegrenzungen
Kinder unter 6 Jahren bezahlen keinen Eintritt. Sie erhalten eine Karte für einen einmaligen Gratiseintritt. Alternativ kann der Eintritt auch nur statistisch erfasst werden. Jugendliche ab 16 Jahren bezahlen den Erwachsenentarif. Im Wellnessbereich gilt der Zutritt ab 16 Jahren. Bei Spezialveranstaltungen können andere Altersbegrenzungen gelten. Kinder unter 10 Jahren sowie Nichtschwimmer dürfen Frei- und Hallenbad nur in Begleitung einer Person benutzen, die das 16. Altersjahr vollendet hat. 

 

4.    Eintritte

4.1    Einzeleintritte
Der Einzeleintritt berechtigt zum einmaligen Eintritt des jeweiligen Bereiches und ist zeitlich auf einen Tag beschränkt. Beim Verlassen der Anlage verfällt die Gültigkeit. Das Seebad kann während der Sommersaison vom Bad aus via separatem Ausgang (Aussenbecken) genutzt werden. Der Wiedereintritt in den Innenbereich ist jederzeit gewährleistet; die Nutzung der Aussenanlage gilt nicht als Verlassen der Anlage. Eine Rückerstattung von Einzeleintritten ist nicht möglich.

4.2    Jahresabonnement Hallenbad, Jahres-/ Halbjahresabonnement Wellness
Jahresabonnement Hallenbad, Jahres-/ Halbjahresabonnement Wellness sind persönlich und nicht übertragbar. Die Gültigkeitsdauer des Abonnements ist beim Check-in ersichtlich.
Es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung von Abonnementen. Ausgenommen sind längere, begründete und belegbare Abwesenheiten (Krankheit/ Unfall/ Militär/ Auswanderung/ Todesfall). Die Rückerstattung wird individuell nach Nutzungen und Laufzeit des Abonnements berechnet. Die Auszahlung erfolgt per Gutschein.

4.3    Mehrfachabo (Geldwertkarte)
Geldwertkarten sind persönlich und nicht übertragbar. Ein Foto vom Abonnementsinhaber wird direkt vor Ort elektronisch erfasst. Sie können während der Dauer von 20 Jahren (ab Kaufdatum) aufgebraucht werden. Es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung von Geldwertkarten.

4.4    Mehrfachabo (10er Karte)
10er Karten sind unpersönlich und übertragbar. 10er-Karten können während der Dauer von 20 Jahren (ab Kaufdatum) aufgebraucht werden. 10er Karten können zum Eintritt für mehrere Personen genutzt werden. Dazu ist am Verkaufsautomat eine Partnerkarte zu erstellen. Es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung von 10er Karten.

4.5    Beschädigung / Verlust
Die Karten (Einzeleintritte, Abonnemente, Geldwertkarten) dürfen nicht gelocht, laminiert oder anderweitig beschädigt werden. Bei Beschädigung der Karte kann eine Ersatzkarte erstellt werden. Dafür wird ein Unkostenbeitrag von CHF 10.- erhoben. Verlorene Mehrfachabos und Einzeleintritte können mangels Personalisierung leider nicht ersetzt werden.

 

5.    Gutscheine
Die Gutscheine können in der Ägeribad AG für alle Dienstleistungen als Zahlungsmittel verwendet werden. Die Gutscheine können nicht gegen Bargeld umgetauscht werden. Soweit auf den Gutscheinen nichts Anderes vermerkt ist, sind diese frei übertragbar. Es gelten die gesetzlichen Verjährungsfristen; kostenlos ausgegebene Gutscheine im Rahmen von Werbemassnahmen oder Rabattaktionen sind so lange gültig, wie auf dem Gutschein vermerkt ist.
Das Risiko eines Verlustes oder einer Beschädigung trägt der Gast. Dieser hat auch sicherzustellen, dass elektronische Gutscheine (print@home), lesbar sind und eine genügende Auflösung aufweisen.


6.    Kurse

6.1    Anmeldung
Eine Anmeldung erfolgt über die Homepage oder am Empfang. Der Kursbeitrag ist mit der Anmeldung fällig. Der Eintrittspreis ist im Kursgeld nicht inbegriffen.

6.2    Abmeldung / Rückerstattung
Bei kurzfristigen Abmeldungen (weniger als 48 Stunden vor Kursstart), bei Nichterscheinen oder Kursabbruch werden keine Kosten zurückerstattet. Rückerstattungen des Kursgeldes, allenfalls pro rata, erfolgen ausschliesslich bei ärztlicher Verordnung und Vorlegen eines entsprechenden Arztzeugnisses. Ein Vor- oder Nachholen einer Kurslektion ist nicht möglich.

6.3    Stornierung durch die Ägeribad AG
Aus Qualitätsgründen sind bei allen Kursen die Teilnehmerzahlen beschränkt. Die Ägeribad AG behält sich jederzeit vor, mangels genügender Teilnehmerzahl Kurse absagen; es besteht kein Anspruch auf Durchführung eines Kurses. Mit den betroffenen Kursteilnehmern wird persönlich (via E-Mail oder Telefon) Kontakt aufgenommen. Bereits überwiesene Kurskosten werden zurückerstattet oder bei einer Umbuchung in einen anderen Kurs angerechnet.

6.4    Privatunterricht
Die Termine können individuell gebucht werden. Anfragen können beim Empfang oder per Mail an kurs@aegeribad.ch gestellt werden. Die Länge einer Privatstunde kann variieren und wird durch den Schwimmlehrer definiert.

6.5    Kinderschwimmkurse
Wir richten uns nach den Qualitätsnormen der CH-Schwimmkurse und orientieren uns bei den Altersangaben für die Kurse daran.

Kursart

Alter

Elternbegleitung während Unterricht

Babyschwimmkurs

4 Monate bis 2 Jahre

Ja

Eltern-Kind-Kurs

2 Jahre bis 5 Jahre

Ja

Kinderschwimmkurs

Ab 4 Jahren

*nein, jedoch im Bad anwesend


* Kinder unter 10 Jahren müssen von einer erwachsenen Begleitperson bis zum Treffpunkt der Schwimmschule (Fahne im Schwimmbad) begleitet werden. Die erwachsene Begleitperson hat die Aufsichtspflicht bis zum Kursbeginn. Danach startet die Aufsichtspflicht der erwachsenen Begleitperson wieder nach Kursende. Bei Kursende werden die Kinder wieder beim Treffpunkt der Schwimmschule (Fahne im Schwimmbad) abgeholt. Während der Schwimmlektion befindet sich die Betreuungsperson des Kindes im Bad. Aufgrund der Hygienevorschriften (Siehe Ziffer 10.7) dürfen Begleitpersonen das Bad nur mit Badebekleidung betreten und sie haben einen Eintritt zu bezahlen. Die Kinder tragen während der Schwimmlektion eine Badekappe. Diese wird gratis bei Kursstart abgegeben. Bei jeder Lektion wird die gereinigte Badekappe mitgebracht und angezogen. Bei Bedarf oder Verlust können die Badekappen im Shop erworben werden. Schwimmbrillen sind erst ab Stufe 6 erlaubt. Das Kind muss lernen, sich unter Wasser zu orientieren. Neoprenanzüge sind zum Kurs nicht zugelassen.

7.    Massagen

7.1    Anmeldung
Das Massageangebot ist auf der Homepage publiziert. Der Gast bezahlt die Massage bei der Buchung online oder beim Empfang vor der Massage. Allfällige Krankheiten/ Gebrechen müssen dem Therapeuten - mittels Ausfüllen des Gesundheitsfragebogens oder in einer mündlichen Besprechung - mitgeteilt werden. Eine individuelle Anpassung der Anwendung wird mit dem Masseur abgesprochen.
Die Ägeribad AG trägt keinerlei Verantwortung für Kostenbeteiligung oder Kostenübernahme durch die Krankenkassen oder Versicherungen. Diese Abklärungen sind von jedem Gast selber vorzunehmen.

7.2    Abmeldung
Eine gebuchte Behandlung kann bis 24 Stunden vorher kostenlos storniert werden. Bei späterer Stornierung und bei unentschuldigtem Fernbleiben wird der gesamte Betrag für die gebuchte Behandlung in Rechnung gestellt. Ansonsten erfolgt die Rückerstattung in Form eines Gutscheines. Bei verspätetem Erscheinen des Kunden besteht kein Anspruch auf eine Rückerstattung oder Verlängerung der Behandlung.

7.3    Badeschuhe
Geeignete Badeschuhe sind im Massagebereich obligatorisch. Sie können mitgebracht oder im Schwimmshop gekauft werden.

 

8.    Gastronomie
Bei Gastronomiereservationen/Banketten gelten folgende Stornierungsbedingungen:
Bis 14 Tage vor dem Anlass:         kostenlose Stornierung möglich.
Bis 48 Stunden vor dem Anlass:     50% der vereinbarten Gesamtkosten sind geschuldet.
Bis 24 Stunden vor dem Anlass:     100% der vereinbarten Gesamtkosten sind geschuldet.


9.    Wertsachen

9.1    Verlust oder Beschädigung
Für den Verlust und die Beschädigung von Wertsachen, Geld und Kleidungsstücken übernehmen wir keine Haftung.

9.2    Fundgegenstände
Für Fundgegenstände wird keine Haftung übernommen. Alle Fundgegenstände sind bis zum Folgetag (Öffnungszeiten) gegen Nachweis des Eigentums kostenlos abholbereit.

Danach verrechnen wir einen Auslagenersatz von CHF 5.00 für Fundgegenstände, welche gewaschen und getrocknet werden müssen.

9.3    Gegenstände werden gemäss den gesetzlichen Bestimmungen aufbewahrt;
Wertgegenstände werden der Polizei Unterägeri ans Fundbüro nach 48 Stunden übergeben.

9.4    Schlüsselverlust Schliessfächer
Bei einem Schlüsselverlust wird eine Umtriebs-Entschädigung von CHF 50.- erhoben. Wird der Schlüssel am gleichen Tag durch unser Personal gefunden, wird Ihnen der ganze Betrag rückvergütet. Sollte der Schlüssel vor dem Zylinderwechsel aufgefunden werden, wird der Betrag von CHF 30.- per Banküberweisung retourniert


10.    Verhalten der Gäste

10.1    Spielen
Aus Rücksicht auf andere Badegäste und zur Vermeidung von Unfällen darf nicht in die Becken gesprungen werden. Im Schwimmerbecken und im Aussenbecken ist die Benutzung von Luftmatratzen, Schlauchbooten, Bällen und sonstigen Schwimmhilfen und Spielgeräten nicht gestattet. In den übrigen Becken ist die Verwendung grundsätzlich gestattet, sofern die zuständige Badeaufsicht keine anderweitigen, konkreten Weisungen erteilt (beispielsweise aus Sicherheitsgründen oder organisatorischen Gründen). Ball- und Wurfspiele sind indessen nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Badeaufsicht erlaubt.

10.2    Rauchen
In den Bereichen Hallenbad und Wellness (inkl. Terrasse) ist das Rauchen (inkl. E-Zigaretten) verboten. Auf der Terrasse des Restaurants ist das Rauchen gestattet. Wir bitten sie allerdings, auf die anderen Gäste Rücksicht zu nehmen.

10.3    Verpflegung
Eine Verpflegung in Hallenbad- und Wellness-Bereich ist nicht erlaubt. Erlaubt ist die Konsumation von Lebensmitteln, welche die Ägeribad AG im Rahmen des ordentlichen Betriebs oder während eines Events explizit für den vorgesehenen Bereich zur Verfügung stellt. Die Ägeribad AG behält sich vor, eine Picknickzone einzurichten, in welcher mitgebrachte Speisen konsumiert werden dürfen. Die Tische müssen sauber verlassen werden. Nach Alkoholkonsum ist das Baden und Wellnessen verboten.

10.4    Belästigungen/Unsittlichkeit/Straftaten
Zum Schutz aller Gäste dulden wir keine Straftaten, Belästigungen, übermässigen Lärm, erhebliche Störungen der anderen Gäste und Unsittlichkeiten.

10.5    Musik
Das Abspielen von elektronischen Unterhaltungsgeräten oder Musikinstrumenten ist den Kursleitern und dem Personal vorbehalten.


10.6    Aufnahmen (Foto/Video)
Foto- und Videoaufnahmen im Bad sind für den privaten Gebrauch eingeschränkt gestattet. Abgebildete Personen sind vorgängig zu informieren und es ist eine Einwilligung der abgebildeten Personen nötig. Die Ägeribad AG behält sich vor, diese Regelung kurzfristig zu verschärfen. Bei Veranstaltungen und Events informiert die Ägeribad AG Ihre Besucher, dass im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit Foto- und Videoaufnahmen getätigt werden.Foto- und Videoaufnahmen für kommerziellen Gebrauch sind bewilligungspflichtig. Ein Antrag muss frühzeitig bei der Geschäftsleitung eingereicht werden.
Im Wellnessbereich sind Foto- und Videoaufnahmen nicht gestattet.

10.7    Hygiene
Aus hygienischen Gründen dürfen die Nassbereiche im Hallenbad- und Wellnessbereich nicht mit Strassenbekleidung betreten werden. Die Badegäste müssen sich in den Umkleidekabinen umziehen. Im Hallenbad ist Badebekleidung zu tragen, im Wellnessbereich gibt es eine beschilderte textilfreie Zone. Wir empfehlen, im Wellnessbereich rutschfeste Badeslipper (Badelatschen) zu tragen.
Das Duschen vor der Benutzung der Badebecken ist obligatorisch. Dies gilt auch vor und nach dem Saunagang. Separate ausgeschilderte Empfehlungen weisen auf eine optimale Saunanutzung hin.

10.8    Weisungen des Personals
Das Badepersonal überwacht den Badebetrieb und ist befugt, aufgrund der örtlichen Verhältnisse jederzeit ergänzende Regelungen für die Nutzung der Anlage festzulegen und anzuwenden. Diesen Anweisungen muss vollumfänglich Folge geleistet werden. Bitte beachten Sie, dass solche Anordnungen stets im Interesse der Sicherheit und des Wohlbefindens unserer Gäste sowie eines geordneten Badebetriebs erfolgen.


11.    Bewilligungspflicht

Nachfolgende Tätigkeiten sind nur mit ausdrücklicher Bewilligung des Geschäftsführers, oder in dessen Abwesenheit des Stellvertreters, gestattet:


a)    Veranstaltungen jeglicher Art (inkl. politische Aktionen und dem Sammeln von Unterschriften)
b)    Durchführung von geleiteten Gruppen-Trainings
c)    Durchführung von Kursen und Unterricht
d)    Verteilen und Verkauf von Waren und Produkten
e)    Verteilen von Prospekten und anderen Drucksachen
f)    Werbung
g)    Tauchen mit Atmungsgeräten

Das begründete Gesuch muss schriftlich und rechtzeitig eingereicht werden. Es besteht kein Anspruch auf Erteilung einer Bewilligung. Das Einholen von weiteren Bewilligungen (bspw. Gastwirtschaftsgesetz) ist Sache des Veranstalters.

 

12.    Rechts- und Sachgewährleistung / Garantien
Jede Gewährleistungspflicht für Rechts- und Sachmängel wird seitens der Ägeribad AG, soweit gesetzlich zulässig, ausdrücklich wegbedungen. Vorbehalten bleiben individuell abgegebene Garantien auf im Shop erworbene Produkte. Sofern die Herstellergarantie über die Garantie der Ägeribad AG hinausgeht, räumt das Ägeribad AG diese der Kundschaft ebenfalls ein.


13.    Haftung/Versicherung
Jede Haftung der Ägeribad AG für direkte oder indirekte Schäden wird – soweit gesetzlich zulässig – ausdrücklich wegbedungen. Die Nutzung der Anlagen und Einrichtungen des Ägeribad AG, der Erwerb von Produkten sowie das Besuchen der Kurse und Anwendungen erfolgt auf eigenes Risiko. Dies gilt insbesondere für den Verlust von Gegenständen (vgl. Ziffer 9), durch Dritte verursachte Schäden (Diebstahl, Sachbeschädigungen, etc.) und Schäden, die durch die Benützung der Anlagen und den Bezug von Dienstleistungen entstehen. Gäste sind für eine ausreichende Versicherungsdeckung verantwortlich. Gesundheitliche Risikofaktoren sind vorgängig mit dem Arzt abzuklären und nötigenfalls dem Badepersonal in geeigneter Weise mitzuteilen.
Die Gäste haften der Ägeribad AG für Schäden, die bei der nicht ordnungsgemässen Benutzung der Schwimm- und Sprunganlagen, der Spielgeräte und der sonstigen Einrichtungen des Bades entstehen.

 

14.    Datenschutz

14.1    Allgemeine Bestimmungen
Die Ägeribad AG bearbeitet Daten, die sich aus den Vertragsunterlagen oder der Vertragsabwicklung ergeben und verwendet diese insbesondere für das Rechnungswesen, die Prüfung der Rechtmässigkeit des Badeintritts, die Zulassung und Durchführung von Kursen und Massagen und für anonymisierte statistische Auswertungen (bspw. Auslastung, Anzahl Eintritte, Preisstrategie).

Die betroffene Person hat das Recht, bei der Ägeribad AG über die Bearbeitung der sie betreffenden Daten die gesetzlich vorgesehenen Auskünfte zu verlangen.

Die Ägeribad AG verpflichtet sich, die Daten nur so lange aufzubewahren, wie dies für die Vertragsabwicklung oder aufgrund einer gesetzlichen Bestimmung erforderlich ist und die Daten nicht an unberechtigte Dritte weiterzugeben.

Im Übrigen gelten die Bestimmungen unserer Datenschutzerklärung für die Nutzung unserer Webseite.

14.2    Datenbearbeitung durch Dritte
Die Ägeribad AG arbeitet insbesondere bei der Abonnementsverwaltung, für den Betrieb des Online-Shops und die Nutzung des kostenlosen Internetzuganges mit Dritten zusammen. Mit der Nutzung dieser Dienstleistungen stimmen sie der Weitergabe ihrer Daten zu. Die Ägeribad AG und die beauftragten Drittdienstleister werden mittels rechtlicher, technischer und organisatorischer Massnahmen dazu verpflichtet, die Einhaltung datenschutzrechtlicher Bestimmungen zu gewährleisten. Das Ägeribad bleibt für die Bearbeitung der Informationen verantwortlich. Dritte sind lediglich im Rahmen der vertraglichen Vereinbarung ermächtigt, die Daten zu bearbeiten.

14.3    Videoüberwachung
Um die Sicherheit der Gäste zu gewährleisten, sind die Anlagen videoüberwacht. Ausgenommen hiervon sind Wellnessbereich, Behandlungsräume, Toiletten und Umkleidekabinen. Die Daten werden während maximal 90 Tagen gespeichert und danach automatisch gelöscht. Sie werden ausschliesslich zur Aufklärung von Unfällen, Verbrechen und Vergehen genutzt bzw. ausgewertet und an Behörden bei Vorliegen einer gesetzlichen Grundlage herausgegeben.

14.4    Unterwasser-Detektionssystem
Es wird ein elektronisches Unterwasser-Detektionssystem zur Erkennung von regungslosen Personen eingesetzt, das mithelfen kann, bei Unfällen rasch eingreifen zu können. Die aufgenommenen Bilder werden automatisch und systematisch ausgewertet. In einer kritischen Situation wird Alarm ausgelöst.
Die Aufnahmen werden ausschliesslich zur Aufklärung von Unfällen, Verbrechen und Vergehen genutzt bzw. ausgewertet und an die Behörden (Polizei, Staatsanwaltschaft, Gerichte, Versicherungen etc.) bei Vorliegen einer gesetzlichen Grundlage herausgegeben.


15.    Zuwiderhandlungen
Verstösse gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Badeordnung, die Benützungsordnungen oder Weisungen des Personals können ein sofortiges Wegweisen aus der Anlage zur Folge haben.
Grobe oder wiederholte Verstösse gegen AGB, Hausordnungen, ausführende Benutzungsordnungen oder Weisungen des Personals können das Aussprechen eines (befristeten oder dauernden) Hausverbotes zur Folge haben.
Es besteht in beiden Fällen kein Anspruch auf Rückerstattung des Eintrittspreises oder auf Schadenersatz. Wer einen Teil der Anlage ohne gültiges Zutrittsticket betritt, kann mit einer Busse von bis zu CHF 200.- gebüsst werden. Dies gilt auch, wenn absichtlich ein falscher Tarif gelöst wird, ohne darauf Anspruch zu haben.
Es besteht in diesem Fällen kein Anspruch auf Rückerstattung von Eintrittspreisen, Abonnementskosten, Gutscheinen und dergleichen.


16.    Anwendbares Recht und Gerichtsstand
Auf die Rechtsbeziehungen zwischen dem Kunden und der Ägeribad AG ist ausschliesslich Schweizerisches Recht anwendbar. Die Salvatorische Klausel ist anwendbar (Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen der vorliegenden AGB bzw. der mit der Ägeribad AG abgeschlossenen Verträge führt nicht zur Unwirksamkeit der AGB oder des gesamten Vertrages.). Ausschliesslicher Gerichtsstand ist Oberägeri (Zug).

 

Irrtümer und Druckfehler sind vorbehalten.
Oberägeri, Februar 2020